Drei Tage in der Hölle

Drei Tage in der Hölle

Drei Tage in der Hölle

Pavel Prjaschko

 

In  drei Höllentagen laufen wir mit dem jungen Dima durch Minsk. Seine Blicke zoomen unverschämt nah: Lebensschieflagen, krampfhaft aufrecht erhaltener Standard, abgewetzte, dreimal gewendete Rubel, absurde Preise, Wucher, Korruption. Der Text zeigt schonungslos und eigentümlich distanziert die Denk- und Empfindungsweisen der Figuren; einem bedrückendem Mix aus Antisemitismus, Neid und Antiintellektualismus; dennoch brechen durch die Textoberfläche Momente einer wehmütigen Poesie hindurch, in der Anteilnahme und bissige Trauer deutlich spürbar werden. Drei Tage in der Hölle ist eine verdichtete Momentaufnahme aus einer der vergessenen Gegenden Europas.

 

Premiere: 29. September 2018

Beginn 19 Uhr,
ehem. Kaufhaus Piber, Hauptstrasse 18, Oberzeiring

WERKSTATT 2.18 in Oberzeiring

 

 

Graz-Premiere: 13. Oktober

19., 20., 25., 26., 27. Oktober
jeweils 20 Uhr

Designhalle Graz
Lazarettgürtel 62, 8020 Graz

Karten: 16€ / 12€, Reservierung unter 0680/5500147, per Mail

Regie: Halbedl/Kropsch

mit:
Ninja Reichart
Werner Halbedl
Alexander Kropsch

Assistenz: Sophie Trogbacher
Technik: Peter Spall