this fucking poetry
ein abend mit charles bukowski

Der „in den USA vielleicht nicht berühmteste, doch in den Buchläden meistgeklaute Autor“ Charles Bukowski hätte am 16. August 2020 seinen 100. Geburtstag gefeiert.  Der wilde Dichter aus  Los Angeles gilt vielen als Mythos und Kult und war insbesondere in Europa sehr erfolgreich. Auf der Basis seiner eigenen Erfahrungen schrieb er in knappem Stil harte, witzige Stories, Romane und Gedichte über das Leben in den Randzonen der bürgerlichen Gesellschaft. Er war der Barde des abgeranzten Los Angeles, der Homer dreckiger Hintergassen. Anlässlich seines Geburtstags hat sich Charles „Buk“ Bukowski noch einmal auf den Weg gemacht um von seinem außergewöhnlichen Leben zu erzählen.  Von seiner schändlichen Kindheit, Jahrzehnten von Armut und Alkoholismus, zahlreichen Hilfsarbeiter-Jobs und turbulenten Beziehungen über 14 Jahre als Postangestellter bis zu seinem internationalen Ruhm als Dichter, Schriftsteller und Underground-Kultfigur.

Premiere: 03. Oktober 2021

weitere Vorstellungstermine: 17. Oktober
sowie 07. und 21. November
jeweils um 18 Uhr

Theatercafé
Mandellstraße 11
8010 Graz

Karten: € 19,- / € 17,- / € 15,-
Reservierung unter 0316/825365 und buero.hinwider@aon.at sowie 0699/17162819, per Mail

mit: Paul Öllinger und Werner Halbedl

Regie: Halbedl/Kropsch

Produktionsleitung: Britta Badura

©2021 Theater Quadrat. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt

Für Fragen und sonstige Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?